Worum es hier geht

Dienstag, 14. Juni 2016

Kurzatmigkeit bei Übergewicht

Gestern quietschte meine Tochter recht glücklich herum, da sie in ihrem Hotelzimmer eine Badewanne vorfand.
Bei Lush erstanden wir nach langer Beratung eine "Badebombe" für sie und ich hatte derweil etwas Freizeit, die ich nutzte, meine Kurzatmigkeit einfach mal zu googeln.
Alter Hut - die Sache ist bekannt.
Dass mir derzeit so häufig die Luft wegbleibt, kommt bei Übergewicht tatsächlich häufig vor.
Beim Schlafen, bei körperlicher Anstrengung, ohne körperliche Anstrengung, beim Sprechen ... auch das ungute Panikgefühl zu ersticken.
2014 verschwand dieses Phänomen bei mir nach nur wenigen Tagen Saftfastens und die letzte Nacht war wieder eine ganz wundervolle Motivation, den Entsafter wirklich möglichst bald wieder vom Dachboden zu holen.
Durch das töchterliche Schaumbad gingen wir gestern erst recht spät noch mal aus um etwas zu essen.
Zuerst fanden wir ein chinesisches Restaurant mit moderaten Preisen und Buffet, bei dem ich allerdings an der lustigen Bedingung der Vorkasse scheiterte. Nicht, dass ich nicht bereit gewesen wäre, im Voraus zu bezahlen, aber das Kartenlesegerät und meine Karte fanden nicht zusammen.
Die chinesische Wirtin(?) konnte kaum mehr schwedisch als ich und versuchte dies mit Lautstärke wett zu machen.
Pin! Pin! Pin! Pin! schrie sie mich mit wachsender Lautstärke an, bis ich meine Karte wieder aus dem Gerät zog und beschloss zu gehen.
Wir fanden dann bee, wo es wirklich seeehr lecker war.
Wir teilten eine Vorspeise und da wir so nett zusammen saßen und es auch noch unser letzter Abend war, denn heute liefer ich meine Tochter in Oslo ab, teilten wir nach dem Hauptgericht auch noch ein Dessert.
Auf dem Rückweg zum Hotel kam es mir sehr entgegen, dass meine Tochter durch ihren Knöchel etwas angeschlagen war, denn mir blieb gleich wieder die Luft weg und heute Nacht sah ich einen klaren Zusammenhang zwischen spätem Essen und spannenden Alpträumen, in denen man gerade ertrinkt, aus denen man dann japsend erwacht und sich mühsam beruhigen muss, da man in Panik weiterhin das Gefühl nicht los wird, keinesfalls genug Luft zu bekommen.

Atemlos in Göteborg ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich bitte die "Anonymen" zur besseren Unterscheidung mit einem Vor- oder Spitznamen zu signieren :)