Worum es hier geht

Freitag, 17. Juni 2016

Aufatmen in Norwegen

Seit gestern ist nun eine Freundin meine Reisebegleitung und, ich bin ganz begeistert:
gestern sind wir stundenlang unterwegs gewesen und ich konnte gut atmen.
Wir sind durch die Straßen geschlendert - wirklich lange Strecken, samt Hafenpromenade - und meine Sorge war eher, aus der Sonne zu kommen, da meine Haut fröhlich rot leuchtet.
Daran konnten auch mehrere Lagen Aftersun über Nacht nichts ändern.
Geschlafen habe ich auch ohne Tieftaucher-Träume und Erstickungsängste.
Die viele Bewegung, oder auch die aus Kostengründen reduzierten Mahlzeiten, scheinen mir gut zu tun.
Natürlich grübel ich, ob ich evtl. schlicht unter meine magische Kilogrenze gekommen bin, unter der ich die Atemprobleme schlicht nicht habe?!
Oder ich bin schlicht "im Training"
Drückt mir die Daumen für die kommenden Tage.

1 Kommentar:

  1. Hört sich doch schon mal ganz gut an. Stress schüttet Cortisol aus und das sit ein absolutes Dickmacherhormon. Wenn Du entspannen kannst, hilft Dir dies definitiv beim Gewichtsverlust!

    Beste Grüße

    Michael

    AntwortenLöschen

Ich bitte die "Anonymen" zur besseren Unterscheidung mit einem Vor- oder Spitznamen zu signieren :)