Worum es hier geht

Sonntag, 24. April 2016

Ganz viel Buntes

Und plötzlich musste ich begreifen, dass mein Alien keine Schule mehr hat.
Also, bis auf 2 Abi-Prüfungen und die Zeugnisübergabe, muss er nicht mehr zur Schule.
Schön für ihn.
Eine gewisse Herausforderung für mich, denn wenn er im Haus ist, kann ich so etwas wie "konzentriert arbeiten" schlicht vergessen.
Wenn mein Alien daheim ist, müssen sozusagen 3 Leute den Raum verlassen, damit es ruhig ist.
Da sein Zimmer ihm zu unordentlich ist, hat er sein Lager an dem Esstisch aufgeschlagen, an dem ich gern arbeite.
Also habe ich mich ins Büro zurückgezogen, was mir aber rein gar nichts bringt.
Wenn er etwas hat, beginnt er unverzüglich laut zu reden und macht sich laut redend auf den Weg zu mir.
Gelegentliche Wutausbrüche von mir, nimmt er dann staunend zur Kenntnis, wartet geduldig, bis ich mich wieder abrege und erzählt dann unverdrossen, was immer er mir mitteilen wollte und ist stinkebeleidigt, wenn ich dann nicht auf sein Thema eingehe.

Ich habe nun viele Jahre hinter mir, in denen ich vergeblich versuchte, ihn darauf aufmerksam zu machen, dass auch andere Menschen gewisse Bedürfnisse haben. Nun habe ich nur noch ca 90 Tage mit ihm vor mir und habe beschlossen, diese nun einfach zu genießen.

Danach warten unzählige sehr ruhige Tage auf mich, in denen ich den Kühlschrank leerräumen und ungestört saftfasten kann.
Und sehr ruhig und sehr konzentriert arbeiten kann.

Vermutlich werde ich hier noch herumjaulen, wie verdammt ruhig es ist, wenn der Nachwuchs sich sonstwo in der Weltgeschichte herumtreibt.

Aber bis dahin ...
... reise ich selbst :)

Nein, ich klammer mich nicht an den Alien und genieße jede Sekunde, sondern nutze ihn schamlos als Hunde-Katzen-Hühner-Sitter aus und beginne gleich nächste Woche damit.
Ich fahre nach Kopenhagen - per Bahn - um mir die Illumination anzuschauen - und weil ich immer vorhatte, meine Prinzessin während ihres Auslandssemesters einfach mal zu besuchen.

Im Mai geht es dann wieder eine Woche in die alte Heimat
und im Juni über Kopenhagen, Malmö, Göteborg nach Oslo.
Roadtrip mit der Prinzessin, deren Auslandssemester endet und die dafür dann ein Auslandspraktikum beginnt und mit Sack und Pack nach Oslo gebracht werden "muss".
Muss sie natürlich nicht, aber wir haben beide Spaß an der Idee des gemeinsamen Roadtrips.

In Oslo treffe ich dann eine Freundin.
Der ursprüngliche Plan lautete, dass wir beide dann quer durch Norwegen wieder nach hause fahren.
Was meine sehr unzulänglichen Erdkunde-Kenntnisse beweist, denn der Landweg würde uns über Göteborg, Malmö, Kopenhagen führen und hey, in Göteborg war ich erst letztes Jahr mit ihr ...

Göteborg ist nett, aber ... 3 Nächte Göteborg sind schon leicht zu viel und wir hatten diese 3 Nächte bereits.

Als ich endlich mal in die Landkarte von Norwegen geschaut habe, musste ich schlicht lachen - aber nun haben wir uns eine Tour über Bergen ausgeklügelt und das verspricht nett zu werden.

Mitte/Ende Juli muss ich dann den Alien irgendwo in Dänemark einsammeln und nach Kopenhagen zum Flughafen bringen.
Die Tour werde ich - hoffentlich - schon mit meinem Entsafter im Gepäck erledigen.
Wenn alles läuft, wie geplant, sehe ich den Alien erst ein Jahr später wieder.
Ich bin sehr gespannt.

Ein Jahr später, wenn ich total schlank, bildschön und total jugendlich bin (kreisch ... und 50!)

so sehen also meine Pläne aus.
Die Waage staubt derweil vor sich hin und in meiner Mailbox stapeln sich Beiträge, die ich eigentlich ganz schnell einbauen möchte ...

Kommentare:

  1. Das klingt sehr schön. Ich befinde mich in der gleichen Phase. Kind 2 macht gerade Abi und Kind 1 ist im letzten Jahr ausgezogen. Der Gedanke an das empty nest beschäftigt mich und lässt mich mal jubeln mal weinen. Ich bin auf jeden Fall gespannt. Reisen ist auf jeden Fall eine gute Einstimmung und ich wünsche Dir viel Freude dabei. Ich lese Deinen Blog so gerne. Egal, ob Du gerade fastest oder nicht.
    Vielleicht eine Alternative für die saftlose Zeit... Ich bin nach 35 Diätkarriere vor einigen Wochen auf http://www.amazon.de/Food-Love-normal-Ern%C3%A4hrungszw%C3%A4nge-besser-ebook/dp/B00QTLRKNO/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1461520268&sr=1-1&keywords=food+n+love gestoßen.
    Liebe Grüße
    Silke
    www.in100tagen.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  2. denk dran, ganz viel buntes nicht mehr als auf 40° waschen;-)
    ich wünsche dir eine tolle reise und viel spaß mit dem baldigen alleinsein, ohne pupertier....meine macht erst in zwei jahren abi, wenn sie es macht...

    schöner blog...
    liebe grüße von frau würfelzucker

    AntwortenLöschen

Ich bitte die "Anonymen" zur besseren Unterscheidung mit einem Vor- oder Spitznamen zu signieren :)