Worum es hier geht

Freitag, 15. Mai 2015

Giersch - beim Saftfasten

Die Amerikaner flippen ja völlig für aus, was "Green Juice" angeht.
Eine Welle, die auch zu uns geschwappt ist, mich aber nie recht erreicht hat.
Meine Säfte stelle ich immer nach Lust und Angebot zusammen.
Bisher habe ich eher pflichtschuldig immer mal eine Handvoll Baby-Spinat, Feldsalat oder Rauke mit in den Entsafter gegeben und das eher bittere Saft-Erlebnis dann mit Ananas, Banane oder vielen Äpfeln wieder abgemildert.
Joe Cross' Begeisterung für Mangold oder Grünkohl im Saft kann ich nicht teilen.
Aber gut, irgendwas Dunkelgrünes von Zeit zu Zeit, ist eine gute Sache.
Und der Frühling liefert prompt und kostenlos:

zB Giersch


Giersch wächst in meinem Garten mit Wonne.

Pro 100 Gramm Giersch erhält man:

163 kJ - oder 39 Kalorien
8,4 Gramm Protein
0,5 Gramm Kohlenhydrate
0,4 Gramm Fett
140 mg Vitamin C
689 mg Vitamin A
2,9 mg Eisen
35 mg Magnesium
1,5 mg Mangan
585 mg Kalium
130 mg Kalzium
2 mg Kupfer

In Giersch enthalten ist ätherisches Öl, Chlorogensäure, Cumarine, Flavonolglykoside, Harz, Hyperosid, Isoquercitrin, Kaffeesäure, Kalium, Phenolcarbonsäuren, Polyine, Vitamin C

Giersch wirkt abführend, entwässernd, harnsäurelösend, harntreibend, verdauungsanregend antirheumatisch, entzündungshemmend, beruhigend.

Der Saft von Giersch schmeckt alleine nicht und riecht auch eher ungut.
Es ist kein Fehler, ihn zusammen mit zB einem Apfel zu entsaften, damit der Saft lecker riecht und schmeckt :)


Giersch findet man ab April in verwilderten gut sortierten Naturgärten :)






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich bitte die "Anonymen" zur besseren Unterscheidung mit einem Vor- oder Spitznamen zu signieren :)