Worum es hier geht

Samstag, 11. April 2015

Totgesagte leben länger

Jeder weiß, was es bedeutet, wenn ein Diätblogger plötzlich schweigt.
Der Diätblogger hat gerade eine "Heißhunger" und "ihm nachgeben"-Phase.
Tja, denkste.
Hab' ich nicht :)

Ich habe eine:
"echt viel um die Ohren und keine Zeit zum Bloggen"-Phase
Ok, damit verbunden ist ein erhöhtes, zuckriges Milchkaffee- und Smoothies-Aufkommen, was durch krassen Bewegungsmangel ausgeglichen wird.
Ein Blick auf die Waage verriet 95,3 kg
Insgesamt also etwas unbefriedigend für Tag 8 des Gemüsesaftes.
Insbesondere, wenn ich bedenke, dass ich doch jetzt ganz viele Rezepte und so notieren wollte.

Grob gesagt, beginnt jeder Tag damit, dass ich 1 kg Karotten durch den Entsafter schubse und dann mal schaue, was sonst so da ist.
Immer noch 1 Bio-Zitrone.
Oft bringe ich mir jetzt auch noch etwas von den Hunderunden mit.
Junge, frische Brennnesseln zB, oder ganz junger Löwenzahn.

Da ich eine Mangold-Rubrik eröffnet habe und dafür Mangold fotografiert habe, kommen immer auch noch ein paar Blätter Mangold dazu, bis ich das Zeug endlich verbraucht habe.
Mangold ist echt nicht meine Welt.

So, und jetzt gehe ich auf das Laufband, bevor ich dazu auch wieder nicht mehr komme ...





1 Kommentar:

  1. Ich wollte das mit dem Saft fasten auch mal probieren. Mir fehlt aber die feste Nahrung ganz extrem. Mein Kopf ist einfach nicht einverstanden mit der Tatsache dass im Bauch nur noch flüssiges Zeug ist. Wie fühlst Du Dich denn damit?

    AntwortenLöschen

Ich bitte die "Anonymen" zur besseren Unterscheidung mit einem Vor- oder Spitznamen zu signieren :)