Worum es hier geht

Mittwoch, 7. Januar 2015

Auf Diäten ist man viel dicker als vorher ...

Tag 12
Gewicht: 100,9 kg
abgenommen - 10 kg
Schritte: 15.896
Laufband: 100
Ernährung: 1 Milchkaffee, frisch gepresster Gemüsesaft
entrümpelt: 3 Gegenstände
Ebay: -
entrümpelt: 11.164 Gramm
Schlafenszeit: 23 Uhr


Ja, man sollte meinen, dass mir heute nach Feiern zu Mute ist.
10 kg nach 12 Tagen Gemüsesaftfasten zu verlieren, das ist schon was.
Eigentlich.

Wenn ich ehrlich bin, schlägt mir aber eher auf den Magen, dass ich 10 kg abnehme und noch immer über 100 kg wiege.
Rechnerisch hat das schon seine Richtigkeit.
In meinem Bewusstsein, wog ich aber noch gar nicht über 96 kg - bzw "um die 100 kg".
Man kann eine Zunahme von 14 kg also durchaus verdrängen, so lange man nicht all zu sehr darüber nachdenkt.
Und genau das aber tut man, sobald man sich (wieder mal) ans Abnehmen macht.
Und so bin ich nun zwar 10 kg los, aber nun doch bewusst viel dicker, als ich noch vor 14 Tagen war.

Ja, es geht mir gesundheitlich und auch mental viel besser.
Nur, ich bin jetzt viel dicker!
Mir ist derzeit ständig bewusst, wie unheimlich dick ich eigentlich bin.
Mal ehrlich - so ein laufender Meter wie ich mit über 100 kg.

Ach, hör auf zu jammern!
Immerhin habe ich nun wieder eine gewisse Auswahl unter meinen eigenen Hosen.
Bisher hieß es - entweder die Jeans, oder Leggins, während alle anderen Jeans nach und nach zu eng aus dem Trockner gekommen waren. Kennt man ja.
Man legt eine passende Jeans in den Wäschekorb und dann wird die im Trockner so dermaßen eng, dass man sie nicht mehr tragen mag.
Das hatte sicher nichts mit meinen Zunahmen zu tun ...

Oder?

Kommentare:

  1. jep, du hast recht, das mit den zu engen jeans kommt nuuur vom trockner!!!
    liebe grüsse,silke

    AntwortenLöschen
  2. Wow, 10kg ...ich finde es grandios...mich interessiert mal welchen Typ Saftpresse Du verwendest ...viel Glück auf dem Weg zum Uhu ...Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Komisch, mir geht es z.Z. ähnlich. Ich schau in den Spiegel und seh nur wie dick ich eigentlich immer noch bin und nicht wieviel ich schon geschafft habe. So kann man sich auch runterziehen. :-I

    Wielange willst du eigentlich noch saftfasten? Hast du schon einen "Plan" für danach?

    LG Septemberwelle

    AntwortenLöschen
  4. Meine Saftpresse stelle ich die Tage mal vor - ich habe sie schon im Frühjahr 14 angeschafft und auch oft benutzt - nur nicht in dieser Konsequenz ;-)
    Wie lange ich beim Saft bleibe, weiß ich wirklich nicht.
    Ich hätte nicht gedacht, dass es mir mit dem Saftfasten so gut geht. Kein Hunger, keinerlei Widerwille gegen Gemüsesaft - Joe Cross ist 60 Tage beim Saft geblieben. Das strebe ich gar nicht an - aber so lange es mir mit dem Saft so gut geht, bleibe ich einfach mal dabei.

    AntwortenLöschen
  5. Ich sag gerade, dass ich den Entsafter schon seit August 2013 habe - Amazon zeigte das an, als ich den Link für den Beitrag heute setzte.

    AntwortenLöschen

Ich bitte die "Anonymen" zur besseren Unterscheidung mit einem Vor- oder Spitznamen zu signieren :)