Worum es hier geht

Donnerstag, 3. April 2014

14. Wiegetag

Noch höppel ich ein wenig meinem eigenen Alltag hinterher und versuche mein Ablagekörbchen wieder leer zu schaufeln und nebenbei den Haushalt von den Spuren der einwöchigen Mutterlosigkeit zu befreien, dafür die Vorräte wieder aufzustocken und auch noch den Kram mit der Versicherung wegen des Brandes in meinem Bad zu klären.
Aber immerhin habe ich heute Morgen an den Wiegetermin gedacht und bin auf die Waage gestiegen.

Dafür, dass ich mich in den vergangenen beiden Wochen eher unkontrolliert mit Chips und Keksen gemästet habe, bin ich doch überrascht, denn ich habe nicht zugenommen.
105,2 kg
Das möchte ich zwar eigentlich eher nicht wiegen, aber insgeheim war ich auf so etwas wie 114 kg vorbereitet.

Was die Kleiderkur angeht, vermute ich mal, dass ich von 52 Kleidungsstücken auf 60 aufgestockt habe.
Ganz schlau, hatte ich mir vor meiner Abreise hier zwar einen Beutel mit Wäsche gepackt, die ich in meinem Elternhaus waschen wollte, diesen dann aber doch hier vergessen.
Dadurch musste ich mir ein Set Wochentagunterhosen neu kaufen.

Weg sind 2014:
Kram: 159,9 kg
Kilos: 1,1 kg

Kommentare:

  1. Schön, dass du die Erfahrung gemacht hast dass dein Körper nicht heimlich Kilos bunkert auch wenn du dich in der Höhle des Löwens befindest :-)
    Vielleicht ist das eine guter Start um dir selbst zu vertrauen, unbewusst regelt sich vieles entspannter .
    Welcome back!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Wochentagsunterhosen *grins*

    Schön, dass wieder ein bisschen Normalität einkehrt bei dir. Hoffentlich bleibts jetzt ein bisschen ruhig....

    Lieben Gruss
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo! Ich freue mich dass ich Ihr blog gefunden habe... :-)

    AntwortenLöschen

Ich bitte die "Anonymen" zur besseren Unterscheidung mit einem Vor- oder Spitznamen zu signieren :)