Worum es hier geht

Freitag, 21. März 2014

und es kam schlimmer ...

Ich strample wie ein Frosch in der Regentonne bei dem Versuch, neben all der Hektik auch noch mein Leben und unseren Alltag zu leben.
Vormittags telefonierte ich hier da und dort und ergatterte dann auch noch einen Telefontermin bei einem "Verantwortlichen".
Vorher wollte ich noch schnell einkaufen und die Wäsche auf den Weg bringen.
Als ich die Waschmaschine anstellte, sprühten mir Funken entgegen.
Was?
Ich nahm meine Lesebrille und legte im Sicherungskasten die Sicherung der Waschmaschine um.
Wobei ich mich leise wunderte, weshalb der FI Schalter nicht umgeschlagen war.
Noch mehr wunderte ich mich, als ich wieder ins Bad kam und die Waschmaschine stur weiter wusch und Funken sprühte.
Mittlerweile qualmte es auch noch.
Ich holte den Besen und drückte mit dem Stiel auf den Tür-Öffner-Knopf.
Zu meinem Entsetzen schmolz der Knopf einfach und hing am Besenstiel, während nun Flammen aus der Waschmaschine schlugen.
Immerhin wusch sie nicht auch noch unverdrossen weiter.
Entschlossen griff ich zum Telefon um die Feuerwehr zu rufen, aber mir fiel die Nummer nicht ein.
Immerhin begriff ich, dass ich wohl die Nerven verloren hatte und ich entschied souverän, jetzt fachmännische Hilfe zu suchen.
Also rannte ich aus dem Haus zu den Nachbarn und bat sie, mir die Feuerwehr zu rufen und ihn, sich meine brennende Waschmaschine anzuschauen.
Tat er.
Und griff zu meinem Putzeimer.
Der Inhalt ergoss sich schwupps über die Flammen, die sich daraufhin verkrümelten.
Da alles voller Qualm war, begann mein Nachbar erbärmlich zu husten und ich zerrte ihn wieder aus dem Haus, damit er mir keine Rauchvergiftung bekam.
Viel Qualm aber immerhin keine Flammen mehr.
Und nun kam der Notarzt, die Polizei und gleich 2 Einsatzwagen der Feuerwehr.
Die Feuerwehr prüfte mit einem Infrarotgerät die Temperatur der Waschmaschine und meinte, sie stelle kein Risiko mehr dar.
Dennoch bat ich sie, die Maschine bitte in den Garten zu stellen.
Nicht, dass das blöde Ding plötzlich doch wieder Funken sprühte ...

Als alle wieder weg waren, lüftete ich gründlichst, ließ die Hunde wieder ins Haus und schrubbte Bad und Flur.
Ach ja, und gelegentlich wimmerte ich ein wenig vor mich hin.

Als nächstes merkte ich, dass mein Herd und die Spülmaschine keinen Strom hatten.
Der FI Schalter ließ sich nicht mehr umlegen ... aha ... und schon telefonierte ich nach einem Techniker, der später auch kam und den defekten Schalter aus dem Sicherungskasten austauschte.

Der unerschrockene Nachbar hat mir den Waschmaschinen-Händler seines Vertrauens vorbei geschickt und so werden nächste Woche - in meiner Abwesenheit - ein neuer Trockner und eine neue Waschmaschine geliefert.

Ach ja, dann habe ich auch noch mit der Hausratversicherung telefoniert, die mir mittlerweile auch ein Formular gemailt haben, das ich ausfüllen muss.

Irgendwann patschte ich mir vor die Stirn und rief "den Verantwortlichen" an.
Als ich meine Verspätung damit begründete, dass meine Waschmaschine abgebrannt sei, lachte er mich derbe aus.
"So eine dämliche Ausrede habe ich ja noch nie gehört!"
Und tataaa, bekam ich einen neuen Termin für den nächsten Dienstag.
Fein ...
Der wird überrascht sein, dass ich dann nicht anrufe, sondern vor ihm stehen werde.

Jetzt habe ich nur noch das Problem, dass einige Teile meiner 52 Kleidungsstücke patschnass und eher ungewaschen in der Waschmaschine stecken und der Trockner auch defekt ist.

Ha ... das stört doch keinen großen Geist.

Kommentare:

  1. Mann, Du hast aber grad echt nen Lauf. Das ist Murphy's Gesetz. Ich wünsch Dir, dass es ab jetzt nur noch besser wird *daumendrück*.

    AntwortenLöschen

  2. liebe pfundi,
    ich hoffe, das mit deinen eltern regelt sich bald zum guten.
    das ist ja heftig, wie das leben bei dir hohe wellen schlägt..

    silke

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin beeindruckt, dass Du neben diesem Chaos noch Zeit findest, darüber zu schreiben. Es kann nur besser werden! Alles Gute!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, die Bloggerei erfüllt bei mir therapeutische Aufgaben ;-)

      Löschen

Ich bitte die "Anonymen" zur besseren Unterscheidung mit einem Vor- oder Spitznamen zu signieren :)