Worum es hier geht

Freitag, 21. Februar 2014

Dicke Frauen in Nylons

Was für eine Porno-Überschrift ...
Nein, hier kommt schlicht ein Tipp.
Ich bin heute wieder "gebucht".
Nicht als Edel-Nutte, sondern mal wieder für den Film.
Bitte in Abendgarderobe.
Sich als Dicke schick zu machen, ist so schwer nun auch nicht, aber eine Krux sind die Strumpfhosen.
Insbesondere Strumpfhosen in Kombination mit Shapewear.
Die Shapewear formt das Gewobbel zwar ganz wunderbar, betont und hält die Oberweite, wo sie hingehört, glättet die Dellen und Rollen, aber Strumpfhosen finden schlecht Halt und rutschen gerne von dannen.
Oder aber, sie schnüren eine winzige Delle in den wunderbar Shapewear geformten Körper und diese Delle schreit:
hier gräbt sich der Bund einer Strumpfhose ins Fett!
und untergräbt damit die Illusion vom straffen, festen Körper.
Wenn man dann noch bei einem Anlass geladen ist, bei dem man sich öfter setzt, hinstellt, gar kniet, ruft genau diese Delle nach ein paar dieser Turnübungen:
schaut mal, bald hänge ich in den Knien!
Nach einer übel durchzubbelten Beerdigung, bei der meine Strumpfhose und ich uns einen erbitterten Kampf lieferten, sann ich auf Abhilfe und fand sie dann tatsächlich eher im Pornobereich.
Eine Weile wurde ich zur begeisterten Trägerin halterloser Strümpfe, bis ich einen Tanzabend sitzend verbringen musste, weil der rechte Strumpf beschloss, nicht mehr zu halten und damit basta!
Unauffällig einen rutschenden Strumpf festzuhalten, ist ein Ding der Unmöglichkeit ...

Ich folgte einem Tipp und erstand halterlose Strümpfe, die einen regelrechten "Klebering" oben beim Bund haben.
a) nicht sexy, wenn man tatsächlich einen Mann erobert hat
b) ratet mal, wer allergisch auf den Klebering reagiert und am Tag darauf rund ums Bein eine offene, nässende Wunde hat?!

Und dann fand ich etwas, das auf Fotos eher billig aussieht.
Also, auf Produktbildern.
Es gibt Strumpfhosen, die im Schritt offen sind.
Ich habe gelernt, dass diese gerne von unterwürfigen Damen getragen werden, damit sie für ihre "Herren" jederzeit zugänglich sind.
Aha.
Diese offenen Strumpfhosen mindern immerhin schon mal das Problem, das sich ergibt, wenn man die Strumpfhose durch das Tragen unter der Shapewear von der Flucht abhalten und dennoch gelegentlich auf die Toilette gehen möchte.
Aber, auch sie hinterlassen diese kleine Wander-Delle.
So, meine ultimative Lösung für kleine dicke Damen ist:
"Ouvert Strumpfhose Nylonstrumpfhose Strapsstrumpfhose"
Also, unter diesen Begriffen einfach mal googeln oder ebayen.
Die Dinger haben bei kleinen Frauen den Vorteil, dass ich die Fake-Strumpfbünde gut bis über die Oberschenkel ziehen kann, statt sie dort mittig zu tragen und der Fake-Strapsgürtel findet dann bombensicheren Halt kurz unter dem BH.

So, funktioniert jedenfalls bei mir und enthebt mich irgendwelcher Verlustängste, was meine Nylons angeht.

Wobei - auch nichts, was ich bei einem Date tragen würde, das irgendwie bei IHM enden sollte.
Glücklicherweise sind solche ERs derzeit nicht in Sicht und so kann ich die Nylon-Grübeleien dieser Art erst einmal vertagen.

1 Kommentar:

  1. Liebe Frau Pfundi,

    Du schreibst so witzig, es macht soviel Spaß, Deine Beiträge zu lesen. Eigentlich wollte ich nur Deine Erfahrung mit dem Gemüsefasten lesen, aber ich kann nicht mehr aufhören :-)

    liebe Grüße,
    Evi

    AntwortenLöschen

Ich bitte die "Anonymen" zur besseren Unterscheidung mit einem Vor- oder Spitznamen zu signieren :)