Worum es hier geht

Samstag, 15. Februar 2014

107,1 kg :(

Gestern hat es mich so richtig gepackt.
Nicht das Entrümpeln, sondern die Bewegung.
Nach der Hunderunde stieg ich noch auf die Wii und spielte mein "Step to the beat"
Im Endeffekt blieb ich bis 22 Uhr auf der Wii und wobbelte zu den verschiedenen Liedern über die Insel.
Ich baute den Leuchtturm und 2 "Windmühlen".
Was war ich enttäuscht, denn statt Windmühlen, sind das Windräder, wie man sie hier im Norden zur Genüge kennt.
Ich lief und lief - meine Tochter ging mit ihrem Freund aus und kam wieder und Mutti wobbelte noch immer auf der Wii herum.
Früher bin ich sagenhaft gerne gejoggt - daran ist mit meinem Gewicht gar nicht zu denken, denn es würde meine Gelenke fertig machen. Aber die Wobbelei, die geht prima.
Heute Morgen erwachte ich mit einem wundervollen Muskelkater und fühlte mich an schlanke, sportliche Zeiten erinnert.
Also hüpfte ich auf die Waage und erwartete durchaus, mit einer 104 belohnt zu werden.

Wurde ich nicht.

Hat jemand "ein Fisch namens Wanda" gesehen?


ICH BIN ENTTÄUSCHT!


1 Kommentar:

  1. huhu,

    der kampf ums gewicht ist immer ein auf und ab. lass dich von deiner wage nicht entmutigen. du bist auf jeden fall auf dem richtigen weg. vergiss auch nicht, dass muskeln schwerer sind als fett und vielleicht hast du durch deine hunderunden und die wobbelei einiges an muskelmasse aufgebaut - der muskelkater ist ja der beste beweis dafür.

    liebe grüße und fühle dich gedrückt. deine entrümpelaktion ist übrigens klasse und sehr motivierend.

    steffi

    AntwortenLöschen

Ich bitte die "Anonymen" zur besseren Unterscheidung mit einem Vor- oder Spitznamen zu signieren :)