Worum es hier geht

Sonntag, 15. Dezember 2013

böses, böses Mädchen!

gestern:
Schritte: 7.464
Geräte: ./.
geräumt: Tüten-Schublade
weggeworfen: Tüten, Einzelsocken, Platzsets
Ebay: ./.
Wellness: ausgiebige Pediküre
Kultur: ./.
Ruhe: 3.43 Uhr

Die Uhrzeit ist leider kein Scherz.
Der Vollmond naht und ich scheine vorzugehen.
Jedenfalls war ich um 22.30 Uhr hellwach und habe gar nicht erst versucht, mit einem Tee ins Bett zu gehen.
Stattdessen habe ich den Kühlschrank ausgeräumt, geputzt und jetzt sieht er richtig gut aus.
Dann die Backbleche geschrubbt und den Herd eingesprüht.
Einen kapitalen Geschirrberg weggespült (ok, damit hatte ich begonnen).
Und nebenbei einen halben Beutel Studentenfutter gefuttert.
(kann ich das als Kultur verbuchen?)

Evtl. hat das alles weniger mit dem Vollmond, als mit den Online-Bestellmöglichkeiten zu tun.
Erinnert Ihr Euch an den Schlussstrich?
Als ich damit rang, ein Thema aus dem Kopf zu bekommen, da die gedankliche Kreisdreherei zu keinem befriedigenden Ergebnis führen konnte, habe ich wohl mit Alkohol und Online-Shopping nachgeholfen.
Verwerflich, ich weiß.
Zwecks figürlicher Motivation habe ich mich auf die Suche nach einem Diät motivierenden Kleid begeben, das im kommenden Jahr zu 2 Anlässen eine Diva aus mir machen soll.
Here we go now ...
Da ich ja jetzt schlank werde, bestellte ich es in Größe 44
Derzeit trage ich eine Kleidergröße 50 oder mehr.
Würde ich ein Oberteil in A-Linie in waldgrün nehmen könnte man mich schmücken und als Weihnachtsbaum verwenden.
Umweltfreundlich.
Natürlich schaute ich mir noch weitere Kleider an und probierte mich so durch meine Likörvorräte.
Jemand hatte gesagt, ich sei gar nicht dick ... nein, ich sei fett.
Autschn.
Ok, diese Mischung aus "Autschn", akuter Konfrontations-Sinnlosigkeit (-feigheit, -unlust, -müdigkeit) und scheinbar real existierender Bosheit, führte zur Bestellung eines weiteren Kleides:
Ist das nicht das perfekte Kleid für eine Beerdigung?

Als ich das Päckchen bekam, durchfuhr mich ein reuiges:
Ach du Schande, habe ich das ernsthaft bestellt?
samt kleinem Flashback zu diesem Abend.
Ich schleppte meine Beute vor den Spiegel und stellte fest, dass diese Marke mein neuer Favorit sein könnte.
In beiden Kleidern sehe ich dick und kugelrund aus.
Da ich aber dick und kugelrund bin, finde ich viel interessanter:
in beide Kleider passe ich jetzt schon rein
(würde mich damit aber nirgends blicken lassen)
Sie haben beide das Potential mit mir zu ... schrumpfen oder, sollte Freund Jojo zuschlagen, mich auch noch eine Weile wieder in höhere Gewichtsregionen zu begleiten.

Oh, teuer ...
Spontan beschloss ich:
die behalte ich.
Das kleine Schwarze muss ja nicht zwangsläufig eine Friedhof-Premiere erleben.
Nein, eigentlich wirklich nicht und ... ich habe auch nicht vor, hilflose Voodoo-Puppen mit Nadeln zu piesacken.
Aber das Kleid, das behalte ich, als heimlichen Panzer gegen unnötig boshafte Bemerkungen.

Müsst Ihr alles nicht verstehen.
Wer es doch versteht, probiere es einfach mal aus ... es lässt mich leise kichern und erleichert den Umgang mit ... jemandem.

Da heute Sonntag ist, gibt es kein Entrümpeln.

Weg sind:
Kram: 9,45 kg
Kilos: 1,1 kg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich bitte die "Anonymen" zur besseren Unterscheidung mit einem Vor- oder Spitznamen zu signieren :)